Deutsch | Englisch  | drucken


Übersicht Herbst-/Wintersemester 2017

Seminar: Politische Ökonomie aus wirtschaftshistorischer Perspektive (Prof. Streb)

Seminar: Industrielle Revolutionen im Vergleich (Dr. Donges)

Vorlesung: Wirtschaftsgeschichte (Dr. Donges)

Proseminar: Einführung in die Wirtschaftsgeschichte für Nicht-Volkswirte (Dr. Donges)

Forschungsseminar (Prof. Streb)

Seminar: Politische Ökonomie aus wirtschaftshistorischer Perspektive

Prof. Dr. J. Streb

 

Termine:

Einführung:     4. September 2017, 17:15 Uhr, Raum P043 (L7, 3-5)

Blockseminar:  9. - 10. November 2017

Anmeldung:      14. Mai 2017 (ab 22:00 Uhr) - 19. Mai 2017 (24:00 Uhr)

Orte: werden noch angegeben

 

In diesem Seminar diskutieren wir den Zusammenhang zwischen politischen Institutionen und wirtschaftlicher Entwicklung aus wirtschaftshistorischer Perspektive.

Die Anmeldung zum Seminar erfolgt ab dem 14. Mai 2017, 22:00 Uhr per E-Mail an seminar@vwl.uni-mannheim.de. Bitte geben Sie bei der Anmeldung drei Auswahlthemen in der Reihenfolge Ihrer Präferenz ab. Es gilt: first come, first serve.

Der Leistungsnachweis wird durch das Anfertigen einer Hausarbeit, ein Referat zum gleichen Thema und die Übernahme eines Ko-Referats erbracht. Empfohlene Voraussetzung für die Teilnahme ist der erfolgreiche Besuch der Vorlesung „Einführung in die Wirtschaftsgeschichte für Volkswirte“ oder des Proseminars in Wirtschaftsgeschichte.

Am Montag, den 4. September 2017, findet um 17:15 Uhr eine Einführungsveranstaltung statt. Die Hausarbeiten sind bis zum 29. Oktober 2017, 24:00 Uhr, in elektronischer Form per Email an Herrn Streb abzugeben.

Themenvorschläge und Einstiegsliteratur finden Sie hier.

 

 

Seminar: Industrielle Revolutionen im Vergleich

Dr. Alexander Donges

 

Einführungsveranstaltung:     Donnerstag, 7. September 2017, 17:15-18:45 Uhr, Raum: P044 (L7, 3-5)

Blocktermin 1:                       Freitag, 10. November 2017, 08:30 Uhr-11:45 Uhr, Raum: P044 (L7, 3-5)

Blocktermin 2:                       Samstag, 11. November 2017, 09:00 Uhr-18:00 Uhr, Raum: P043 (L7, 3-5)

 

In diesem Seminar untersuchen wir die fundamentalen Ursachen und Ausprägungen „industrieller Revolutionen“. Im Vordergrund steht der Industrialisierungsprozess in Europa und in den Vereinigten Staaten im 19. Jahrhundert, der aus vergleichender Perspektive betrachtet wird. Ergänzend untersuchen wir Fälle nachholender industrieller Entwicklung im 20. Jahrhundert, beispielsweise Südkorea. Folgende Fragen sollen unter anderem diskutiert werden: Warum setzte die Industrialisierung zuerst in England und Westeuropa ein, während andere Länder, beispielsweise die deutschen Staaten, sich erst später industrialisierten? Welche Rolle spielte der Staat im Industrialisierungsprozess? Wie unterschied sich die Industrialisierung in Ländern mit Zugang zu Rohstoffen von der Entwicklung in rohstoffarmen Ländern? Wie wirkte sich die Industrialisierung auf den Lebensstandard der Bevölkerung aus? Was sind die Voraussetzungen für nachholende Entwicklung?

Themenliste und Literaturangaben finden Sie über den unten stehenden Link und auch auf meiner Homepage (http://donges.vwl.uni-mannheim.de/). Die Anmeldung zum Seminar erfolgt zwischen Sonntag, dem 14. Mai (22 Uhr) und Freitag, dem 19. Mai 2017 (24 Uhr) per E-Mail (an: seminar@vwl.uni-mannheim.de). Die Auswahl der Seminarteilnehmer erfolgt nach dem Prinzip „first-come, first-served“. Bitte geben Sie bei der Anmeldung drei Themen in Ihrer präferierten Reihenfolge an. Maximale Teilnehmerzahl: 14.

Die im Seminar zu erbringende Leistung besteht aus einer Hausarbeit (Umfang: mindestens 10 Seiten), in der auf Basis der einschlägigen Literatur eine abgegrenzte Problemstellung analysiert wird, und einem Vortrag (Dauer: 20 Minuten sowie 20 Minuten Diskussion), in dem die Ergebnisse der Hausarbeit präsentiert werden. Die Teilnahme an allen Blockterminen ist Voraussetzung für den Leistungsnachweis. Die Gesamtnote setzt sich wie folgt zusammen: Seminararbeit: 70%, Präsentation: 20%, aktive Teilnahme während des Blockseminars:10 %.

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende des Studiengangs BSc VWL. Darüber hinaus steht die Veranstaltung auch Studierenden der Studiengänge BA Geschichte, BA Kultur und Wirtschaft sowie MSc Wirtschaftspädagogik offen.

Kontakt: Dr. Alexander Donges; Telefon: 181-3428; E-Mail: donges@uni-mannheim.de; Büro: L7, 3-5, Raum S10.

Themenliste sowie Literaturangaben für das Seminar finden Sie hier.

 

 

Vorlesung: Wirtschaftsgeschichte

Dr. Alexander Donges

 

3 SWS (2 VL, 1 Übung)

Termin der Vorlesung: Fr. 13:45 – 15:15 Uhr

Ort der Vorlesung:   A 001 Großer Hörsaal (B 6, 23-25 Bauteil A)

Beginn: 08.09.2017

Die Studierenden sollen anhand von drei einschneidenden Ereignissen der neueren deutschen Wirtschaftsgeschichte mit Methoden und Inhalten des Fachs vertraut gemacht werden. Betrachtet werden der Globalisierungsprozess des 19. Jahrhunderts, die große Inflation von 1923 und die Weltwirtschaftskrise der frühen 1930er Jahre einschließlich der Bankenkrise.

Einführende Literatur:
O'Rourke, Kevin H./Williamson, Jeffrey G. (1999): Globalization and History. The Evolution of a Nineteenth-Century Atlantic Economy. Cambridge/Mass.
Spoerer, Mark/Streb, Jochen (2013): Neue deutsche Wirtschaftsgeschichte des 20. Jahrhunderts, München.
Holtfrerich, Carl-Ludwig (1980): Die deutsche Inflation 1914-1923. Berlin.
James, Harold (1988): Deutschland in der Weltwirtschaftskrise 1924-1936. Stuttgart.

Die Veranstaltung ist für folgende Studiengänge geplant: Bachelor VWL Grundlagenbereich, BA-Studierende mit Beifach VWL und Lehramt Politikwissenschaft.
Die Vorlesung schließt mit einer 90minütigen Klausur ab.

Kontakt: : Dr. Alexander Donges; Tel.;: 0621-181-3428; E-mail: donges@uni-mannheim.de; Raum L7, 3-5, S10

Die Übung, die nur im Zusammenhang mit der Vorlesung besucht werden kann, findet vierzehntägig in vier Übungsgruppen statt. Sie wird von Herrn Michael Buchner geleitet.

Gruppe 1: Mi., 12:00 - 13.30 Uhr,  in: L9, 1-2, Raum 004, beginnend am 13.09.17

Gruppe 2: Mi., 13:45 - 15:15 Uhr, in: L9, 1-2, Raum 004, beginnend am13.09.17

Gruppe 3: Mi., 12:00 - 13.30 Uhr, in:L9, 1-2, Raum 004,  beginnend am 20.09.17

Gruppe 4: Mi., 13:45 - 15:15 Uhr, in: L9, 1-2, Raum 004, beginnend am 20.09.17

Für die Übung ist eine Anmeldung im Studierendenportal erforderlich.
Anmeldezeitraum: 28. August 2017 (8:00 Uhr) bis 17. September 2017 (22:00 Uhr)

 

 

Proseminar: Einführung in die Wirtschaftsgeschichte für Nicht-Volkswirte

Dr.Alexander Donges

4 SWS (2 VL, 2 Übung)

Termin der Vorlesung: Di. 8:30 – 10:00 Uhr

Ort der Vorlesung: L9, 1-2, Raum 004

Beginn: 05.09.2017                                

Das Proseminar dient der umfassenden Einführung in die Wirtschafts- und Sozialgeschichte und ist daher Voraussetzung für den Besuch eines Hauptseminars und die Ablegung jeglicher Prüfung in dem Fach. Bitte beachten Sie: Volkswirte, Studierende auf Lehramt und B.A. Studierende mit Beifach Geschichte müssen anstatt des Proseminars die Vorlesung „Wirtschaftsgeschichte“ besuchen.

Das Proseminar besteht aus einem Vorlesungs- und einem Übungsteil. In der zweistündigen Vorlesung erhalten die Studierenden einen historischen Überblick über die drei Themenkomplexe „Globalisierung im 19. Jahrhundert", „Große Inflation 1923" und „Weltwirtschafts- und Bankenkrise". In der Übung werden die Inhalte der Vorlesung anhand von Quellen und weiterführenden Texten vertieft. Zudem ist es Ziel der Übung, den Studierenden wichtige Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens zu vermitteln.

Einführende Literatur:
O'Rourke, Kevin/Williamson, Jeffrey G.: Globalization and History. The Evolution of a
Nineteenth-Century Atlantic Economy, Cambridge/Mass. 1999.
Spoerer, Mark/Streb, Jochen: Neue deutsche Wirtschaftsgeschichte des 20. Jahrhunderts, München 2013.
Holtfrerich, Carl-Ludwig: Die deutsche Inflation 1914-1923, Berlin 1980.
James, Harold: Deutschland in der Weltwirtschaftskrise 1924-1936, Stuttgart 1988.

Anforderungen für den Leistungsnachweis:
Die Voraussetzungen für den Erwerb eines Leistungsnachweises sind: regelmäßige Teilnahme und Mitarbeit in Vorlesung und Übung, das Bestehen einer Klausur im Vorlesungsteil der Veranstaltung sowie die Abgabe kleinerer (schriftlicher) Hausaufgaben.

Die Übung wird von Herrn Alexander Sievers geleitet und findet wöchentlich in drei Übungsgruppen statt:

Gruppe 1: Do, 13:45 – 15:15 Uhr, in L15, 1-6, Raum A001, ab 14.09.17

Gruppe 2: Fr., 10.15 –11.45 Uhr, in L7, 3-5, Raum 001, ab 15.09.17

Gruppe 3: Fr., 12.00 – 13.30 Uhr, in L7, 3-5, Raum S031, ab 15.09.17

Für die Teilnahme an der Übung ist eine Anmeldung im Studierendenportal in der Zeit vom 28. Aufust, 12:00 Uhr bis 8. September 2017, 22:00 Uhr erforderlich.